Die Zeichen der Zeit sind vielfältig:
Profitieren Sie von innovativer Heiztechnik für alle Energieträger aus einer Hand.

   
  Energie einsparen und CO2 senken:    
 


Der Umwelt und dem Budget zuliebe.

Jeder Haushalt steckt voller Stromfresser. Zu den Spitzenreitern zählen dabei veraltete ungeregelte Heizungs- und Trinkwasserzirkulations-Pumpen. Hier zahlt sich konsequentes Umdenken aus. Denn durch den einfachen Austausch gegen elektronisch geregelte Pumpen von Wilo bietet sich ein enormes Potential, Stromkosten einzusparen.

Der höhere Anschaffungspreis macht sich da schon im ersten Jahr deutlich bezahlt und hat sich schnell amortisiert. Und der Umwelt kommt es auch zugute: durch die Entlastung wertvoller Ressourcen und eine spürbare Senkung der CO2-Emissionen.

Vernünftig? Wir nennen das Pumpen Intelligenz.

     Energie sparen  
       
  Hoch mit der Effizienz, runter mit den Stromkosten.    
 

Sparen Sie bis zu 80% Stromkosten im Jahr:

mit der Hocheffiziens-Pumpe Wilo-Stratos ECO

Die Heizungs-Pumpe ist einer der größten Stromfresser im Haushalt. Mit der Hocheffiziens-Pumpe Wilo-Stratos ECO können Sie hier im Vergleich zu ungeregelten Standard-Pumpen bis zu 80% Stromkosten einsparen. Da macht sich der Austausch Ihrer Heizungs-Pumpe ganz schnell bezahlt.

Und dann wird richtig gespart: Tag für Tag - Jahr für Jahr!

Das Energielabel

Bei Haushaltsgeräten kennt man es schon länger: das Energielabel.

Die Wilo-Stratos ECO ist in Klasse A eingestuft:
für den niedrigsten Stromverbrauch

Energielabel
Hinweis:
Die Werte basieren auf dem Vergleich Wilo-Stratos ECO 25/1-5 und Wilo-Star RS 25/6.
Es sind überschlägige Durchschnittswerte für einen 3-Personen-Haushalt und damit nur Anhaltspunkte, die eine exakte Berechnung der Stromsparpotenziale einer Heizungs-Pumpe nicht ersetzen können. Es liegt ein Strompreis von 18 Cent/kWh zugrunde
 
     
   Hocheffizienz-Pumpe Wilo-Stratos ECO.
 Die Vorteile im Überblick:
   
 

 

  • Energieeffizienzklasse A
  • für Ein- und Zweifamilienhäuser
  • bis zu 80% Stromeinsparung und 262 kg weniger CO2 pro Jahr
  • Einfacher Austausch gegen nahezu alle vorhandenen Fabrikate
  • Leichte Installation

Die Hocheffizienzpumpe „Wilo-Stratos ECO“ ist von der Stiftung Warentest mit der Gesamtnote „sehr gut“ benotet worden. Bei Energieeffizienz und Preis-Leistungs-Verhältnis setzte sie sich im Vergleich zu allen anderen Heizungspumpen als Testsieger durch. Diese Ergebnisse sind der neuesten Ausgabe (Nr. 9/2007) der Zeitschrift „test“ zu entnehmen.

In puncto Energieeffizienz erhält die Stratos ECO mit der Note 1,3 die beste aller vergebenen Bewertungen. Dem Produkt werden – beim Einsatz in einem „typischen Einfamilienhaus“ – von der Stiftung Warentest für einen Zeitraum von 20 Jahren Stromkosten von lediglich 238 Euro bescheinigt. Damit liegen die langfristigen Stromkosten der Stratos ECO um 23 Prozent unter denen der zweitplatzierten Pumpe, im Vergleich zum letztplatzierten Modell werden sogar 80 Prozent geringere Stromkosten erzielt. Auch bei der „Handhabung“, also Anleitung, Einbau und Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung, erhielt das Wilo-Produkt die Note „sehr gut“.
Im Bereich der Pumpen mit Energieeffizienzklasse A nennt die Stiftung Warentest als „mittleren Preis“ für die Wilo Stratos ECO 360 Euro, während die Preise der beiden ebenfalls untersuchten Wettbewerbsprodukte bei 375 bzw. 450 Euro liegen.

Wilo-Stratos ECO  
       
  Der schonende Umgang mit Heizenergie.    
 


Man muss nicht gleich auf jeglichen Komfort verzichten, um sinnvoll Heizkosten zu sparen. Einfache Maßnahmen und geringfügige Veränderungen genügen, um energieverschwendende Gewohnheiten im Haushalt zu ändern.

  • Raumtemperatur anpassen: Ein absenken der Raumtemperatur um 1°C spart rund 6% Energiekosten.
  • Der Heizung eine "Auszeit" gönnen: nachts und bei längerer Abwesenheit ruhig mal zurückschalten.
  • Für "luftige" Verhältnisse sorgen: häufiger stoßlüften. Das Heißt: die Wohnung dreimal täglich für ca. fünf Minuten lüften. Währenddessen die Heizkörper abstellen.
  • Heizkörper nicht verbauen und Vorhanglänge anpassen.
  • Rolläden, Fensterläden oder Vorhänge in der Nacht schließen.
  • Temperatur durch Thermostatventile an den Heizkörpern individuell regeln.
  • Raumspezifisch heizen: Temperatur nach Möglichkeit der Nutzung des Raumes anpassen.
  • Erneuern Sie regelmäßig Kunststoffdichtungen in Fenstern und Türen. Diese werden im Lauf der Jahre porös und damit undicht.
  • Wichtigste Maßnahme: regelmäßige Prüfung und Wartung der Heizungsanlage durch Ihren Fachhandwerksbetrieb. So sichern Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage.

Auch der Austausch des Heizkessels bzw. der Heizungs-Pumpe kann sich erheblich rentieren - moderne Anlagen und Pumpen schonen durch hohe Wirkungsgrade die Umwelt und Ihren Geldbeutel.

Wünschen Sie mehr Informationen zu den oben genannten Themen, dann klicken Sie bitte hier

 

   
  made by BLENDWERK